CRM-Software – Mehr Effizienz für Ihren Vertrieb

20. Mai 2021
20. Mai 2021 Johannes Herr

CRM-Software – Mehr Effizienz für Ihren Vertrieb

Kundenmanagement mit Hilfe eines CRM-Systems

CRM steht für Customer-Relationship-Management. Eine CRM-Software unterstützt Unternehmen demnach bei der Verwaltung aller Interaktionen mit Kunden und potenziellen Kunden. Dabei ermöglicht ein CRM-System nicht nur die ganzheitliche Aufzeichnung von Kundenaktivitäten, sondern sorgt viel mehr für eine vollständig personalisierte und konsistente Kundenerfahrung.

In diesem Artikel fassen wir für Sie die wesentlichen Vorteile von CRM-Lösungen zusammen. Anschließend zeigen wir Ihnen, wie Sie selbst in nur 5 Schritten eine CRM-Software implementieren können und bringen Ihnen in diesem Zusammenhang die 10 bekanntesten CRM-Systeme näher.

Vorteile einer CRM-Software-Lösung

Mit einer CRM-Software verfolgen Unternehmen das übergeordnete Ziel, ihren Kunden ein besonderes Kundenerlebnis zu bieten. Darüber hinaus wird die Kundengewinnung verbessert und die Kundenbindung intensiviert, wodurch das Geschäftswachstum und die Rentabilität gefördert werden. Insbesondere Vertriebs- und Marketingteams profitieren von CRM-Lösungen, die aufgrund einheitlicher Kundendaten eine reibungslose Zusammenarbeit ermöglichen.

Wir haben Ihnen nachfolgend die wichtigsten Vorteile von CRM-Software für Ihr Unternehmen zusammengetragen und aufgelistet:

Erhöhte Transparenz in Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern

Eine gut organisierte und informierte Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern mithilfe einer CRM-Lösung sorgt für eine hervorragende Kundenzufriedenheit und problemlose Interaktionen innerhalb der Marketing-, Vertriebs- und Serviceteams.

Intensivierte Kundenbeziehungen

Mithilfe von CRM-Software werden die Interessen, Anforderungen und die Geschichte Ihrer Kunden ganzheitlich erkennbar, wodurch die individuellen Bedürfnisse der Kunden besser verstanden werden. Des Weiteren ermöglichen Kontextinformationen über die Kundenhistorie und -aktivitäten ein optimiertes Serviceniveau und steigern somit das Vertrauen des Kundenstamms.

Umsatzsteigerung durch Projekt- und Kampagnenmanagement-Funktionen

Zeitgemäße CRM-Lösungen sind auf die Verbesserung der Ergebnisse des Vertriebs ausgelegt. Dafür erfassen CRM-Software-Systeme alle relevanten Kundendaten und ermöglichen Echtzeit-Tracking sämtlicher Kommunikationen. Mithilfe von CRM-Systemen können Sie Ihre Kundendatenbank nach den gewünschten Kriterien filtern, um bspw. personalisierte E-Mail- oder SMS-Kampagnen zu senden.

Effizienzsteigerung durch automatisierte Prozesse

Durch die Automatisierung repetitiver Aufgaben mittels einer CRM-Lösung können Manager und Mitarbeiter zeitintensive und frustrierende Tätigkeiten reduzieren. Insofern führt eine effizientere Durchführung einer Vielzahl von Maßnahmen zu einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit.

Ganzheitliche Messbarkeit von Marketing- und Vertriebsmaßnahmen

Mithilfe von CRM-Systemen verstehen Sie, was in Ihrem Unternehmen passiert. Zum Beispiel bieten Ihnen CRM-Software-Lösungen Berichte, mit denen Sie einzelne Marketing- und Vertriebsmaßnahmen auswerten können. Echtzeitanalysen unterstützen Sie dabei, sowohl taktische Änderungen vorzunehmen als auch strategische Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Mit CRM-Lösungen bringen Sie Struktur und Transparenz in Ihr Unternehmen und ermöglichen die Messbarkeit von Marketing- und Vertriebsmaßnahmen.

5 Schritte zur CRM-Implementierung

Wie Sie in nur 5 Schritten ein CRM-System in ihrem Unternehmen einführen und was Sie bei der Implementierung beachten müssen, zeigen wir Ihnen jetzt:

1. Erstellen Sie eine CRM-Strategie

Ihre CRM-Strategie bildet das Rahmenwerk für die erfolgreiche Implementierung eines CRM-Systems. Sie können sich die grundlegende Frage stellen, ob Sie das neue CRM-System für die gesamte Organisation oder nur für einen Teil Ihrer Organisation einführen wollen.

2. Legen Sie Ihre Ziele der CRM-Implementierung fest

In diesem Zusammenhang sollten Sie sich überlegen, was Sie sich durch die Implementierung eines CRM-Systems erhoffen. Ein gutes CRM-System sollte zu Ihrer Organisationsstruktur passen und Ihre Anforderungen erfüllen. Sie sollten daher prüfen, ob bestehende Prozesse im neuen CRM-System abbildbar sind und genutzte Programme wie beispielsweise das ERP-System integriert werden können. Ein optimaler Nutzen eines CRM-Systems entsteht, wenn es sich nahtlos in die bestehende Unternehmensumgebung integrieren lässt.

3. Planen Sie Ihren CRM-Implementierungsprozess

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Rollout eines neuen CRM-Systems durchzuführen. Sie können das Rollout entweder in kurzen Sprints bewältigen oder das gesamte System in einer oder mehreren Phasen einführen. Für KMU’s empfiehlt es sich, sukzessiv vorzugehen und das neue CRM-System vorerst für eine Abteilung auszurollen. Sobald die Abteilung das System einige Zeit erfolgreich genutzt hat, können Sie die Implementierung in anderen Bereichen vorantreiben.

4. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter und konkretisieren Sie Ihren Implementierungsplan

Es ist wichtig, dass Ihre Mitarbeiter wissen, wie sie die CRM-Lösung verwenden und wie sie die verschiedenen Funktionen nutzen. Kommunizieren Sie daher mit Mitarbeitern über das neue System, bevor Sie mit der Implementierung beginnen. Stellen Sie Handbücher sowie Lehrvideos zur Verfügung und planen Sie rechtzeitig Schulungen ein.

5.  Implementieren Sie das System

Nun sind Sie bereit zur Einführung und wissen über die wesentlichen Schritte bei der CRM-Implementierung Bescheid. Falls Sie weiterhin Bedenken haben oder über mangelnde interne Ressourcen verfügen, holen Sie erfahrene externe Partner an Bord, die Sie bei der Wahl des optimalen Systems beraten und bei der Einführung unterstützen.

Da es auf dem Markt unzählige CRM-Lösungen gibt, stellen wir Ihnen in diesem Zusammenhang die 10 bekanntesten CRM-Systeme vor.

10 bekannte CRM-Lösungen für Ihren Vertrieb

Aufgrund branchenspezifischer Anforderungen stellt sich die Frage, ob Unternehmen in eine CRM-Komplettlösung oder doch eher in eine „Best-of-Breed“-Lösung investieren sollen. Erstere kann vor allem durch eine optimierte Übersichtlichkeit überzeugen, mit letzterem gehen grundlegende Vorteile wie beispielsweise Flexibilität, Funktionsumfang und ggf. Kosteneffizienz einher.

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, eine Software auszuwählen, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht, haben wir nachfolgend 10 der besten CRM-Tools aufgelistet:

Top 3 CRM-Plattformen:

Unser Geheimtipp:

Weitere CRM-Lösungen:

Fazit – Effizienzsteigerung und intensivierte Kundenbindungen mit CRM-Software

Mithilfe cloudbasierter CRM-Software halten Sie alle relevanten Kundendaten automatisch auf dem aktuellen Stand und Ihre Mitarbeiter und Angestellten können jederzeit und überall darauf zugreifen. CRM-Systeme bieten viele Vorteile für die Effizienz- und Transparenzsteigerung im Vertrieb, was in einem besseren Kundenservice und intensivierten Kundenbeziehungen resultiert. Schließlich führt der richtige Einsatz von CRM-Software zu mehr Umsatz, geringeren Kosten und glücklicheren Kunden.

In unserem Beitrag für budgetorientierte Marketingplanung und unserem Podcast zum Data Driven Marketing finden Sie weiterführende Informationen zur Strukturierung Ihres Marketings und Vertriebs in Zeiten der Digitalisierung.

, , , , , ,