ASVG GmbH – FALCONFOX Podcast

23. Juli 2020
23. Juli 2020 Torsten Butz

ASVG GmbH – FALCONFOX Podcast

Folge #003 mit Sebastian Voss

In der heutigen Folge spricht Torsten mit Sebastian Voss, dem Geschäftsführer der ASVG GmbH. Der Telekommunikationsdistributor unterstützt lokale Telekom-Händler bei Marketing und Vertrieb. Welche Herausforderungen am POS durch Corona entstanden sind und wie diese gelöst wurden, in welcher Position sich die ASVG selbst sieht und warum das Silicon Valley nicht mehr wirklich beeindruckend ist, hört Ihr in der neuen Folge des FALCONFOX Podcast.

Viel Spaß!

Das macht die ASVG GmbH.

Die ASVG GmbH aus Rastatt ist ein Telekommunikationsdistributor. Das Unternehmen ist Exklusivpartner der Deutschen Telekom und vermarktet deren Produkte an gewerbliche Kunden. Besser ausgedrückt hilft das Team um Geschäftsführer Sebastian Voss lokalen Telekomhändlern dabei, Endkunden für die Services am Point-of-Sale zu begeistern.

Die ASVG kommt ursprünglich aus dem Flugfunk. Durch die Nähe zum damaligen Militärflughafen in Baden-Baden, machte das Unternehmen dort seine ersten Schritte. Folglich erweiterte sich das Geschäft auf die Vermarktung von Telefonie. Schließlich startete 1998 der Siegeszug des Mobilfunks. Aus dem Direktvermarkter wurde der heutige Telekommunikationsdistributor.

Mittlerweile berät die ASVG GmbH mehr als 30 Handelspartner und Shops.

Der Telekommunikationsmarkt ist gesättigt

Der Telekommunikationsmarkt ist heute ein reiner Verdrängungswettbewerb. Viele Shop-Betreiber kommen aus einer boomenden Zeit, in der die Nachfrage nach Handys enorm war und die Preise deutlich höher. Um in diesem Markt bestehen zu können, positioniert sich die ASVG als Unternehmensentwickler der Telekom-Partnershops. Dabei reichen die Aufgaben von Vertriebstraining, digitalem Marketing bis hin zu Lagerverwaltung.

Telekommunikationsanbieter als Profiteure der Corona-Zeit

Die Telekommunikation zählt zur Grundversorgung, weshalb die Ladenschließungen während des Lockdowns auf zwei Wochen begrenzt waren. Die Aufrechterhaltung der Lieferketten, sowie die neuen Hygienevorschriften stellten zwar einen Zusatzaufwand dar, konnten jedoch durch kreative Ideen gemeistert werden. Mithilfe Ihres Autos realisierten Händler zum Beispiel eine kontaktlose Übergabe von Smartphones. Das Gerät wurde für den Kunden im Fahrzeug platziert und der Wagen bei Abholung mit notwendiger Distanz per Fernbedienung geöffnet.

Durch Remote-Work steigt die Nachfrage nach Bandbreite und Geschwindigkeit enorm. Vor allem im Geschäftskundenbereich wird investiert.

Der Unternehmensentwickler für Telekom-Partner

Innovationen aus dem Silicon Valley

Echte Weiterentwicklungen der Hardware bleiben aktuell aus. Nach der Erfolgsgeschichte von Apple, mit dem iPod, dem iPhone und dem iPad fehlen momentan Anreize für die Kunden. Beispielsweise ist es für den Kunden kein entscheidender Faktor, ob ein Smartphone zwei oder drei Kameras hat.

Auch ein Besuch im Silicon Valley ändert nichts an der nüchternen Sichtweise.

Die Zukunft liegt in der Nutzung von Daten. Die Vorteile einer hohen Datenqualität und Datenquantität sind für den Endkunden allerdings schwer greifbar.

Sicherheit durch Made in Germany

Beim Thema Datenschutz setzt die ASVG auf die deutschen Netzbetreiber. Allerdings ist die Sensibilisierung des Endverbrauchers dabei nicht einfach. Zu groß ist die Marktmacht der amerikanischen Player mittlerweile.

Lokale Shops als Erlebnis

Der Einzelhandel muss ein Erlebnis bieten. Gerüche, Farben und Service müssen die Kunden dazu animieren, den Point-of-Sale zu besuchen. Es gibt viel Nachholbedarf. Beispielsweise steht im Einzelhandel die Kasse direkt am Eingang als zentrales Element. Dies ist nicht mehr zeitgemäß. Neue Ladenkonzepte sollen begeistern und den lokalen Handel stärken. Dazu gehören jedoch Kreativität und Einsatzfreude.

Jedes Jahr verliert der lokale Mobilfunkhandel ca. 12% seiner Kunden vor Ort. Um diesem Trend entgegenzusteuern setzt man verstärkt auf digitale Sichtbarkeit. Potenzielle Kunden werden bei einem Blick auf die Onlinekanäle überzeugt, dass sich der Weg zum Ladengeschäft lohnt.

Eigenmarketing zur Personalgewinnung

Der eigene Marketingfokus der ASVG liegt auf dem Bereich Personal. Um talentierte Mitarbeiter zu gewinnen, muss man dort auftreten, wo sich diese Zielgruppe aufhält. Dies ist nicht mehr die Tageszeitung, sondern eben Facebook, Instagram und der eigene Webauftritt.

, , , , ,